Von der Raupe zum Schmetterling

Nach den Osterferien 2019 zogen bei uns in den Klassenräumen der EP 3a, b und c Distelraupen ein. Aus Büchern und Filmen haben wir erfahren, dass Distelraupen gerne Brennnesseln oder Disteln fressen. Wir konnten die Raupen tatsächlich beim Fressen beobachten! Wie die Raupe Nimmersatt haben unsere Raupen gefressen und gefressen und wurden immer größer! Wir konnten sehen, dass sie sich häuteten, die Reste ihrer alten Haut blieben dann liegen.
Wir trauten uns fast alle, die Raupen über unsere Hände krabbeln zu lassen und konnten sie so genau beobachten.
 
                    
 
 
Dann wurde es richtig spannend! Nach ungefähr 2 Wochen verpuppten sich die ersten Raupen während des Unterrichts. Die Raupen hängten sich an den Deckel, welcher extra dünn mit Watte beschichtet war, fingen an zu zittern und plötzlich sahen sie ganz anders aus! Nach und nach hingen alle 5 Puppen am Deckel. Wir konnten
die Puppen in ein Pop-up-Netz umziehen lassen, damit sie dann viel Platz hatten.
 
Nach ungefähr 1 1/2 Woche wurden wir morgens von den ersten Schmetterlingen begrüßt. Wie schön sie aussahen mit ihren braun –orangen Flügeln! Die restlichen Schmetterlinge schlüpften schnell hinterher. Jetzt konnten wir die
Schmetterlinge in ihrem Schmetterlingsnest noch ungefähr zwei Tage lang beobachten. Wir haben die Schmetterlinge mit Obst und mit Zuckerwasser gefüttert, welches wir mit einer kleinen Pipette auf eine Blume gegeben hatten. Und tatsächlich: Die Schmetterlinge konnten die Nahrung mit ihrem Saugrüssel
aufnehmen!
 
Im Lippepark ließen wir die Schmetterlinge in die Freiheit.